Jakobsspitze

Start: Rapphüttl (Durnholz - Sarntal) (1700m)

Ziel: Jakobsspitze (2742m)

Wegbeschreibung (kurz): Rapphüttl - Tellerjoch - Jakobsspitze

Es herrscht bestes klares Bergwetter an diesem letzten Oktobertag. Für die Tour erwarten uns ca. 1000 Höhenmeter und so müssen wir am morgen nicht ganz so früh starten. Trotzdem machen wir uns um 8 Uhr auf von Bozen ins Sarntal nach Durnholz und dort links am See vorbei bis nach Rapphüttl (1700m), wo wir das Auto am Wegrand parken. Mit der Sonne im Gesicht geht es zunächst östlich durch Nadelwald und anschließend nördlich durch das Unterholz der sarner Latschen bis zu Grashängen unter dem Tellerjoch. Hier wendet sich der Pfad wieder nach Westen und das Gelände wird etwas flacher, bevor es dann kurz unter dem Tellerjoch in Richtung Norden wieder steiler wird und wir nach ca. 2 Stunden das Tellerjoch 2530m) erreichen.

Jakobsspitze vor Tellerjoch Das Flachstück des Weges unterhalb des Tellerjochs

Jakobsspitze Tellerjoch Das Tellerjoch auf dem Weg zur Jakobsspitze

Hier hat man bereits eine wunderbare Aussicht von den Dolomiten im Süden bis in die Ortlergruppe im Nordwesten. Unser Weg führt uns nun auf einem ost-nord-östlichen Grat, teilweise über Blockgestein weiter zum Gipfel. Am Grat liegt etwas Schnee, der aber ohne Probleme umgangen werden kann, oder so griffig ist, dass man ihn betreten kann.

Grat Jakobsspitze Auf dem Grat der Jakobsspitze

Grat Jakobsspitze Grat der Jakobsspitze

Vom Grat aus kann man in der Tiefe die Marburger Hütte und den Flaggersee erkennen. Nach insgesamt ca. 3 Stunden kommen wir am Gipfel an. Unser Mittagsmahl genießen wir einige Meter vom Kreuz entfernt in der angenehmen, warmen Sonne. Der Abstieg über die Nordseite, um den Gipfel zu überschreiten, sieht sehr interessant aus und wäre mit weniger Schnee wohl ein Genuss, denn dann ließe sich die Tour mit einer Einkehr in der Marburger Hütte verbinden - vielleicht mal zu einer anderen Jahreszeit. Wir wählen für unsere Abstieg wieder den Aufstiegsweg und sind in ca. 2 Stunden beim Auto.

Zielspitze

Start: Gigglberg (Bergstation Texelbahn) (1535m)

Ziel: Zielspitze (3009m)

Wegbeschreibung (kurz): Giggelberg (Bergstation Texelbahn) - Zielspitze

Im vergleich zum letzten Jahr liegt in den höheren Bergregionen doch bereits einiges an Schnee, was ein Vorwärtskommen in Nordhängen erschwert. Aus diesem Grund möchte ich dieses Wochenende südseitig bleiben und darauf hoffen, dass dort vielleicht ...

read more

Hoher Angelus

Start: Sulden (1900m)

Ziel: Hoher Angelus Vorgipfel (3200m)

Wegbeschreibung (kurz): Sulden - Düsseldorfer Hütte - Hoher Angelus Vorgifpel - Düsseldorfer Hütte - Sulden

Kennt ihr auch das Gefühl, wenn der Herbst kommt, es das erste Mal schneit und ihr eigentlich noch nicht an die Wintersaison denken wollt, der richtige Schnee kommt doch erst später ...

read more

Großglockner über Stüdlgrat

Start: Parkplatz Lucknerhaus - Kals am Großglockner (1918m)

Ziel: Großglockner (3798m)

Wegbeschreibung (kurz): Lucknerhaus - Lucknerhütte - Stüdlhütte - Frühstücksplatz (Stüdlgrat) - Großglockner - Kleinglockner - Erzherzog-Johann-Hütte - Lucknerhütte - Lucknerhaus

Mit dem Auto geht es durch das Pustertal über Lienz nach Kals am Großglockner und weiter zum Lucknerhaus (1918m), wo wir das Auto parken. Nun wandern wir gemütlich ...

read more

Spizat

Start: Glieshof - Matschertal (1800m)

Ziel: Spizat (3038m)

Wegbeschreibung (kurz): Glieshof - Innere Matscher Alm - Saldurboden - Untere Saldurseen - Spizat - Oberettes Hütte - Innere Matscher Alm - Glieshof

Früh an einem Septembermorgen starten wir zu dieser einsamen Gipfeltour. Einsam, weil die Spitze kaum jemand zu kennen scheint und weil das letzte Stück zum Gipfel ein ...

read more

Tschigot

Start: Prkplatz Tablanderstraße unter Nasreith (1400m)

Ziel: Tschigot (2998m)

Wegbeschreibung (kurz): Parkplatz Tablanderstraße - Nasreithütte - Gingglalm - Zielalm - Lodner Hütte - Tablander Seen - Halsljoch - Tschigot

Es herrscht schlechtes Wetter an einem Sonntagmorgen im September. Ausschlafen und das Wochenende ausklingen lassen - oder doch nicht? Vielleicht geht sich doch etwas aus? Der Wetterbericht verspricht ein ...

read more

Lo spigolo nascosto

Start: Parkplatz SEL E-Werk S. Massenza (265m)

Ziel: Kletterroute "lo spigolo nascosto"

Ein verregnetes Wochenende im September, für Südtirol sind heftige Regenschauer angesagt. Zeit wiedereinmal einen Blick gen Süden zu werfen. Am Gardasee sieht das Wetter etwas besser aus. Bewölkt aber zumindest regnet es nicht. Also entscheiden wir uns früh ...

read more

Wilde Kreuzspitze

Start: Fane Alm (1739m)

Ziel: Wilde Kreuzspitze (3132m)

Wegbeschreibung (kurz): Fanealm (Vals) - Brixner Hütte - Sandjoch - Wilde Kreuzspitze - Rauhitaljoch - Wilder See - Labesebenalm - Fanealm

Am Abend machen wir uns mit dem Auto auf nach Vals im Pfunderer Tal. Es ist nach 17.00 Uhr und wir können mit dem Auto bis kurz ...

read more

Ilmspitze

Start: St. Nikolaus (1200m)

Ziel: Ilmspitze (2657m)

Wegbeschreibung (kurz): Sankt Nikolaus - Auerbergalm - Seefeldalm - Seefeldsee - Ilmspitze.

Mit dem Auto fahren wir auf der Landesstraße ins Ultental bis nach St. Nikolaus (1200m). Dort an der Kreuzung biegen wir nicht rechts ins Dorf ab, sondern rechts gegenüber und parken am Fernheizwerk. Wir folgen ...

read more

Santnerpass - Grasleitenpass

Start: Karer Pass - Frommer Alm (1750m)

Ziel: Grasleitenpass Hütte (2749m)

Dauer: ca. 8 Stunden

Wegbeschreibung (kurz): Karer Pass/Frommer Alm - Köllner Hütte - Santnerpasshütte - Gartlhütte - Preußhütte/Vajolethütte - Grasleitenpasshütte - Preußhütte/Vajolethütte - Tschager Joch - Köllner Hütte - Karer Pass/Frommer Alm

Am frühen Morgen starten wir mit dem Auto zur Frommer Alm am Karer ...

read more